*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Lauschabwehr und Abhörschutz: Die Detektiv AG löst auf

Immer häufiger sind Unternehmen und Privatpersonen von Abhörmaßnahmen betroffen und bemühen sich um einen sicheren Abhörschutz. Die für einen Lauschangriff benötigte Technik ist nicht schwer zu beschaffen und erschwinglich geworden. Jede Privatperson, die ein wenig technisches Verständnis besitzt, kann sich das für einen Lausch- und Spionageangriff notwendige Wissen und Equipment verschaffen. Die für einen Lauschangriff eingesetzten Kameras sind sehr klein und schwer ausfindig zu machen, sodass die betroffenen Personen oftmals kaum glauben können, dass sie so ausspioniert wurden.

Lauschangriff auf eine Softwarefirma in Idstein

Ebenso erging es einer Softwarefirma in Idstein. Die Firma programmierte Android-Apps für verschiedene Auftraggeber. Misstrauisch wurde der Geschäftsführer Walter S., nachdem er in Gesprächen mit potenziellen Auftraggebern mehrmals abgewiesen wurde. Er erhielt den Hinweis, dass die von ihm vorgeschlagene App, die seine Firma entwickelt und programmiert hatte, schon existiere und dem Unternehmen von einem Mitbewerber der Softwarefirma genauso angeboten wurde. Herr Walter S. wandte sich an die Detektiv AG mit der Bitte, seine Büroräume genau zu überprüfen. Auch für den Fall, dass keine konkreten Spionagehinweise gefunden würden, wollte Herr Walter S. sich aber prophylaktisch absichern und in den Räumen seines Betriebes wirksame Maßnahmen zum Abhörschutz und zur Lauschabwehr zu installieren.

Abhörschutz und Lauschabwehr schützen vor Wirtschaftskriminalität

Die Detektive unserer Detektei konnten durch Ermittlungen und Beobachtungen feststellen, dass die Softwarefirma von Herrn Walter S. tatsächlich einem Lauschangriff durch ein konkurrierendes Unternehmen zum Opfer gefallen war. Die auf die Lauschabwehr spezialisierten Mitarbeiter unserer Detektei entdeckten im Büro von Herrn Walter S. eine Kamera und im Besprechungsraum der Firma eine weitere Abhörvorrichtung. Durch Beobachtungen und Ermittlungen konnte ein freiberuflicher Mitarbeiter des Softwarehauses überführt werden, für die Installationen der Lauschtechnik verantwortlich zu sein. Herr Gerhard L. war Grafikdesigner und erhielt von dem Softwarehaus in unregelmäßigen Abständen Aufträge. Allerdings konnte zunächst kein direkten Kontakt zu dem Konkurrenzunternehmen nachgewiesen werden.

Beobachtungen und Ermittlungen unserer Detektei konnten die Täter in Idstein überführen

Nach weiteren Beobachtungen und Ermittlungen stellte sich heraus, dass Herr Gerhard L. mit einer Sekretärin des Konkurrenzunternehmens befreundet war. Unsere Detektei deckte auf, dass die Sekretariatsmitarbeiterin Sabine F. ihren Komplizen Herrn Gerhard L. zu dem Lauschangriff angestiftet hatte. Gemeinsam boten sie in Idstein, die von ihnen ausgespähten Informationen nicht nur dem einen Konkurrenzunternehmen des Softwarehauses an, sondern auch verschiedenen anderen Mitwettbewerbern. Gerade in Betrieben, in denen viel Arbeit und Geld in verschiedene Projekte investiert werden muss, sollten ausreichende Schutzmaßnahmen zur Lauschabwehr und ein sicherer Abhörschutz installiert werden.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *