*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Lauschangriff in Frankenthal aufgeklärt

Vor einigen Wochen suchte ein junger Mann aus Frankenthal in der Pfalz die Mitarbeiter unserer Detektei auf. Der Mann erzählte uns, dass er seit Monaten an verschiedenen neuen Techniken der Fassadenreinigung arbeitete und bereits mehrere Patente angemeldet hatte. Sein eigene Firma, ein kleines Dachdeckerunternehmen, wollte der Mann aus Frankenthal, der in Ludwigshafen arbeitete, durch diese Erfindung ausbauen. Doch seit einiger Zeit hörte der Jungunternehmer beim Telefonieren ständig ein seltsames Knacken in der Leitung und hatte das Gefühl, dass er zu Hause und in der Firma überwacht wurde. Daher bat er unsere Detektive darum, Ermittlungen in Sachen Abhörschutz für ihn anzustellen. Natürlich nahmen die Mitarbeiter der Detektiv AG diesen Auftrag an.
 

Ermittlungen beginnen an der Firma des Auftraggebers

Zwei Spezialisten in Sachen Abhörschutz begaben sich zum Betrieb unseres Auftraggebers. Dort durchsuchten sie systematisch die ganze Firma und fanden insgesamt zwei Wanzen und eine kleine Kamera. Unser Auftraggeber war geschockt darüber, dass er mit seinen Vermutungen Recht hatte. Jetzt war es an den Detektiven herauszufinden, wer den jungen Erfinder aus Frankenthal ausspionieren wollte. Der Auftraggeber nannte den Detektiven ein paar Namen, die für diese Aktion in Frage kamen. 
 

Beobachtungen bei den verdächtigen Personen 

Unsere Detektive observierten die in Frage kommenden Personen, um herauszufinden, wer hinter den Abhörmaßnahmen stecken könnte. An den ersten zwei Tagen konnten unsere Ermittler bei keiner der Zielpersonen Auffälligkeiten feststellen, doch an Tag drei beobachteten unsere Detektive ein merkwürdiges Verhalten bei einer der Zielpersonen. Diese begab sich in ein in einschlägig bekanntes Geschäft, in dem Equipment für Abhörmaßnahmen gekauft werden konnten. Die Detektive konnten beobachten, wie der Mann einige Kameras kaufte und zusätzlich Software, mit der Telefone gehackt werden können. Die Detektive folgten dem Mann bis zur Firma des Auftraggebers und entschlossen sich zu diesem Zeitpunkt, den Mann aus Frankenthal, sowie die Polizei über diesen Vorfall zu informieren.
 

Auftraggeber stellt den Täter zur Rede

Als unser Klient an seiner Firma eintraf, war er überrascht zu sehen, dass es sein Nachbar war, der ihm Informationen in Bezug auf seine neuen Erfindungen entlocken wollte. Der Nachbar gab an, aus Geldnot gehandelt zu haben. Bei einem gemütlichen Grillabend hatte unser Klient ihm von seinen Plänen berichtet und der Nachbar dachte, auf diese Weise aus seiner prekären finanziellen Lage raus zu kommen. Der Mann hatte Spielschulden. Doch dieser Plan war zum Glück nicht aufgegangen. Die Ergebnisse unserer Ermittlungen gaben wir an die Behörden weiter und die Freundschaft zwischen beiden Nachbarn hatte auch ein Ende.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *