*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Main-Taunus-Kreis: Ergebnisse an Polizei übergeben

Eine junge Frau aus Eppstein im Main-Taunus Kreis suchte vor einigen Monaten die Mitarbeiter unserer Detektei auf. Sie erzählte unseren Detektiven, dass sie erst vor wenigen Wochen in eine neue Wohnung umgezogen sei, ihr aber einige Dinge dort schon jetzt sehr seltsam vorkamen. So hatte die junge Frau den Verdacht, dass ihr Vermieter, der ebenfalls in dem Mehrfamilienhaus lebte, mehrfach in ihrer Abwesenheit ihre Wohnung betreten habe. Einige ihrer persönlichen Gegenstände waren plötzlich nicht mehr auffindbar oder befanden sich an Orten der Wohnung, an die unsere Auftraggeberin aus Eppstein sie nicht gelegt hatte. Zudem berichtete die Mieterin den Mitarbeitern unserer Detektei davon, dass sich in ihrem Wohnzimmer ein kleiner schwarzer Kasten befand, der ihr sehr verdächtig vorkam. Als sie ihren Vermieter bei ihrem Einzug auf den Gegenstand angesprochen hatte, erklärte dieser, der Kasten würde Insekten durch Hochfrequenztöne abhalten. Daher bat die junge Frau die Detektive der Detektiv AG darum, Ermittlungen und Beobachtungen in dieser Sache anzustellen und eventuell Lauschabwehr Maßnahmen zu ergreifen.

Beobachtungen in der Wohnung fördern Erschreckendes zutage

Die Mitarbeiter unserer Detektei begaben sich direkt am nächsten Tag in die Wohnung der jungen Frau aus Eppstein. Dort nahmen sie zunächst den kleinen, schwarzen Kasten im Wohnzimmer der Mieterin genau unter die Lupe. Schnell war unseren Detektiven klar, dass es sich bei dem Gegenstand nicht um eine Insektenabwehrmaßnahme, sondern um eine kleine Kamera handelte. Sofort wurden im Rahmen der Ermittlungen auch die anderen Räume der Wohnung untersucht und drei Wanzen, sowie zwei weitere Kameras entdeckt. Eine dieser Kameras befand sich im Bad der jungen Frau. Unsere Auftraggeberin aus Eppstein reagierte sehr erschrocken und bat unsere Detektive darum, schnell Abhörschutz und Lauschabwehr Maßnahmen zu ergreifen. Natürlich kamen die Mitarbeiter der Detektiv AG dieser Bitte umgehend nach. Die Detektive hatten ganz klar den Verdacht, dass der Vermieter der jungen Frau unberechtigterweise und massiv in die Privatsphäre unserer Mandantin eingedrungen war. Schnell eingeleitete Ermittlungen im Internet ergaben, dass pikante Aufnahmen der verzweifelten jungen Frau im Netz gelandet waren.

Lauschabwehr und Abhörschutz Ermittlungen werden an Polizeibehörden übergeben

Unsere Detektei Mitarbeiter entschlossen sich nach der Installation der Abhörschutz und Lauschabwehr Technik und nach der Abstimmung mit der Auftraggeberin aus Eppstein dazu, die weiteren Beobachtungen in die Hände der Polizeibehörden zu übergeben. Die Beobachtungen der Polizei bestätigten den Verdacht der Detektive und die entsprechenden rechtlichen Schritte gegen den Vermieter wurden eingeleitet. Dadurch und durch den installierten Abhörschutz unserer Mitarbeiter fühlte unsere Auftraggeberin sich schon viel sicherer.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *