*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Neuhofen in der Pfalz: Arzt fürchtet um Patienten-Geheimnisse

Voriges Jahr bekamen die Ermittler unserer Detektei es mit einem sehr dreisten Fall eines Lauschangriffs zu tun. Ein niedergelassener Allgemeinmediziner aus Neuhofen in der Pfalz suchte die Räumlichkeiten der Detektiv AG auf. Er berichtete uns von seiner Tätigkeit als Arzt und davon, dass in einer so kleinen Gemeinschaft wie Neuhofen viel von seinem einwandfreien Ruf abhinge. In letzter Zeit beschwerten sich aber immer mehr Patienten darüber, dass Freunde, Bekannte und Nachbarn über ihren Gesundheitszustand und sehr intime körperliche Details Bescheid wüssten. Jetzt beschuldigten viele seine Patienten ihn dahingehend, die ärztliche Schweigepflicht verletzt und ihr Vertrauen missbraucht zu haben. Ein Patient drohte sogar damit, ihn zu verklagen. Die sensiblen Informationen, die an die Öffentlichkeit gelangt waren, konnten auch nicht durch das sonstige Praxis Team nach außen getragen worden sein, da es sich zum Teil um Informationen handelte, zu dem nur unser Klient Zugang hatte. Daher bat der Arzt aus Neuhofen die Mitarbeiter unserer Detektei darum, die Ermittlungen in diesem Fall zu übernehmen und für einen zukünftigen Abhörschutz zu sorgen.

Ermittlungen starten in der Praxis des Arztes

Die Lauschabwehr Spezialisten unserer Detektei begaben sich direkt am folgenden Tag in die Arztpraxis unseres Auftraggebers und überprüften alle Telefone, Computer, andere elektronischen Geräte und Smartphones auf Wanzen. Die Lauschabwehr Ermittlungen konnten schnell ihren ersten Durchbruch erzielen, als in jedem der Behandlungszimmer jeweils zwei Wanzen entdeckt wurden. Sofort entfernten die Abhörschutz Spezialisten unserer Detektei die kleinen Sender und machten sie unschädlich.

Ermittlungen laufen in zwei verschiedene Richtungen

Ein Teil unseres Teams beschäftigte sich in den nächsten Tagen damit, die Praxis in Neuhofen in Sachen Abhörschutz auf den neuesten Stand zu bringen, während andere Mitarbeiter der Detektei Ermittlungen darüber anstellten, wer den Lauschangriff auf den Arzt veranlasst hatte. Während die Lauschabwehr reibungslos funktionierte, gestalteten sich die Ermittlungen in Hinblick auf den Verursacher der Bespitzelung ein wenig komplizierter. Doch dank eines Insider Tipps von einer der Arzthelferinnen konnten die Ermittler der Detektiv AG heraus finden, dass der von unserem Klient angestellte Arzt, den Lauschangriff zu verantworten hatte. Sein Motiv war Rache, da unser Auftraggeber ihm eine Gehaltserhöhung verweigert hatte. Über die Ergebnisse der Beobachtungen und die neuen Lauschabwehr und Abhörschutz Maßnahmen informierten wir unseren Klienten umgehend.

Ergebnisse der Beobachtungen betrüben Arzt

Der Arzt war sichtlich betroffen von den Ergebnissen unserer Ermittlungen. Wir klärten ihn abschließend noch einmal darüber auf, wie er sich demnächst besser vor solchen Lauschangriffen schützen konnte und wünschten ihm alles Gute für die Zukunft.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *