*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Öhringen: Hacker schädigen Event-Agentur

Aufgrund der technologischen Entwicklung der letzten Jahrzehnte kann im wirtschaftlichen Bereich einiges schneller abgewickelt werden. Geschäfte werden zügiger abgeschlossen, Daten werden innerhalb von Sekunden übermittelt, Kommunikation weltweit ist problemlos möglich. Bei all den positiven Aspekten dürfen die Nachteile aber nicht außer Acht gelassen werden. Die Computerkriminalität boomt, der Handel mit sensiblen Daten ist ein lukratives Geschäft geworden. Sind geheime Daten und Dokumente von Firmen betroffen, kann diese Computerkriminalität zu einem finanziellen Einbruch oder sogar in den Ruin führen.

Eventagentur aus Öhringen klagt über Umsatzeinbußen

Der Betreiber einer Eventagentur aus Öhringen hat sich an die DETEKTIV AG gewandt, da er fürchtete, dass eben eine solche Computerkriminalität in seinem Betrieb vor sich gegangen ist. Entsprechend bat er unsere Detektei dringend um Ermittlungen und eventuell Beobachtungen diesbezüglich, da der scheinbar vorgegangene Datendiebstahl ihn bereits jetzt einige lukrative Aufträge gekostet hatte. Als Eventagentur hatte er sich im Laufe der Jahre einen guten Namen machen können und veranstaltete große Events mit bis zu tausend Besuchern. Doch seit einigen Monaten sprangen ihm einige Stammkunden ab, sodass er nun auch den Auftrag für ein größeres Festival in Nordrhein-Westfalen verloren hatte. Er informierte die Detektive darüber, dass er überraschend feststellen musste, dass nun eine Eventagentur mit der Ausrichtung des Festivals beauftragt wurde, die er bis dato gar nicht kannte.

Ermittlungen und Beobachtungen vonnöten

Seltsamerweise waren es allesamt Events, die er eigentlich hätte ausrichten sollen. Demzufolge musste es entweder einen Hackerangriff auf seine Datenbank gegeben haben oder aber es befand sich in seinem Betrieb ein Leck. Selbstverständlich nahmen die Detektive der DETEKTIV AG den Auftrag an und begannen umgehend mit ihren Ermittlungen in Öhringen. Zunächst wurden unsere Computerspezialisten, die viele Tricks aus dem Bereich der Computerkriminalität kennen, zurate gezogen. Diese machten sich daran, den Server der Eventagentur auf verdächtige Vorgänge zu prüfen. Ein Virus oder ein Trojaner konnte nicht ausgemacht werden, jedoch war die Datenbank jedem Mitarbeiter zugänglich, sodass sich der Verdacht erhärtete, dass sich ein Datenleck im Betrieb in Öhringen befand. Nebenbei führten unsere Detektive diskrete Beobachtungen im Betrieb durch und stellten fest, dass sich zwei Mitarbeiter besonders nervös aufgrund der Anwesenheit der Computerspezialisten – die vorgaben ein neues System aufzuspielen – zeigten.

Fall gelöst: Ermittlungen und Beobachtungen decken Computerkriminalität in Öhringen auf

Die Ermittlungen der DETEKTIV AG ergaben schnell, dass eben diese beiden Mitarbeiter Emails an ihre privaten Accounts gesendet hatten und dabei Datensammlungen in Form von Kontakten und Preislisten verschickt hatten. Weitere Beobachtungen ergaben, dass einer dieser verdächtigen Personen der Freund der Inhaberin der neuen Eventagentur war und sich regelmäßig nach Feierabend in die Örtlichkeiten des Konkurrenzbüros begab. Da beide Mitarbeiter in ihren Arbeitsverträgen eine Verschwiegenheitsklausel unterschrieben hatten, könnte der Auftraggeber der DETEKTIV AG mit der fristlosen Kündigung reagieren und behielt sich rechtliche Schritte vor.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *