*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Oestrich-Winkel: Detektive ermitteln für Heizungsbauunternehmen

Der Inhaber eines Sanitär- und Heizungsbauunternehmens aus Oestrich-Winkel hat unsere Detektive mit den Ermittlungen in einem Fall von Wirtschaftsspionage und Abhörschutz beauftragt. Seine Firma hatte sich in den vergangenen Jahren regelmäßig um Ausschreibungen von öffentlichen Aufträgen in den umliegenden Gemeinden und Städten beworben. Die Geschäftsverbindungen und Aufträge der öffentlichen Auftraggeber bildeten eine wesentliche Grundlage für die Lebensfähigkeit seines Unternehmens. Aufgrund der für sein Unternehmen knapp bemessenen aber für Auftraggeber kostengünstigen Kalkulationen konnte der Inhaber des Sanitär- und Heizungsbaubetriebes sich oftmals sehr erfolgreich gegenüber seinen Mitbewerbern bei den hart umkämpften Ausschreibungen und auch anderen Geschäftsfeldern behaupten. 

Mitbewerber unterbietet systematisch die Angebote des Sanitär- und Heizungsbaubetriebes 

Die ersten Anzeichen für eine weitreichende Wirtschaftsspionage in dem Sanitär- und Heizungsunternehmen zeigten sich als verschiedene Angebote für öffentliche sowie auch private Aufträge unseres Mandanten von einem Mitbewerber nur geringfügig unterboten wurden. Die Differenz zwischen den von unserem Mandanten abgegebenen Angeboten konnte nur äußerst gering sein. Nach Ansicht unseres Auftragsgebers konnte bei seinen Kalkulationen kein größerer Spielraum nach unten mehr möglich sein, wenn es sich um einen lauteren Wettbewerb zwischen mehreren Bewerbern handeln sollte. Durch einen befreundeten Bauunternehmer erhielt er dann auch einen entsprechenden Hinweis, dass seine Angebote scheinbar systematisch von einem Konkurrenzunternehmen unterboten wurden. 

Detektive ermitteln unverzüglich – Verdacht gegenüber Konkurrenzunternehmen bestätigt sich

Unsere Detektive begannen unverzüglich mit ihren Ermittlungen. Durch den Hinweis des befreundeten Bauunternehmers konnten die Beobachtungen und Erkundigungen unserer Detektive den Verdacht gegenüber dem Konkurrenzunternehmen schnell bestätigen. Es stellte sich heraus, dass eine Auszubildende zur Bürokauffrau in dem Sanitär- und Heizungsbetrieb mit einem Mitarbeiter des Konkurrenzunternehmens befreundet war. Die sich im zweiten Lehrjahr befindende Auszubildende hatte den jungen Mann vor ungefähr einem Jahr kennengelernt. Nach kurzer Zeit war sie von dem Mitarbeiter des Konkurrenzunternehmens zur Wirtschaftsspionage angestiftet worden. Sie hatte die entsprechenden Unterlagen für die Angebote kopiert und weitergereicht. Weiterhin stellte sich heraus, dass Gespräche mit Geschäftspartnern systematisch abgehört wurden. Unser Mandant entschied sich, von unseren Detektiven einen sicheren Abhörschutz in seinem Unternehmen installieren zu lassen. So konnte er sicherstellen zukünftig gegenüber weiteren Übergriffen von außen auf seine Unternehmensgeheimnisse bestmöglich geschützt zu sein. Das Ausbildungsverhältnis mit der jungen Auszubildenden wurde fristlos gekündigt. Alle an der Wirtschaftsspionage beteiligten Personen erhielten eine Strafanzeige.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *