*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Stalking in Karlsruhe: Studentin von Ex-Freund verfolgt

Eine junge Studentin aus Karlsruhe wandte sich an die Detektiv AG mit der Bitte in ihrer Wohnung einen Abhörschutz zur Lauschabwehr zu installieren. Sie wurde seit einiger Zeit von ihrem Ex-Freund belästigt, der sich mit der Beendung der Beziehung nicht abfinden konnte. Der Student der Informatik hatte ungefähr ein halbes Jahr lang mit der Germanistikstudentin in einer gemeinsamen Wohnung zusammengelebt. Nach dem Ende der Beziehung benahm sich der junge Mann wie ein Stalker. Er lauerte der jungen Frau vor ihrer Haustür auf oder besuchte sie an ihrem Arbeitsplatz. Die Studentin arbeitete am Abend in einer bekannten Szenegaststätte. Den Verdacht von ihrem Ex-Freund in ihrer Wohnung belauscht zu werden, hatte sie nicht sofort. Als ihr aber ein Freund ihres Ex-Freundes in einem Gespräch mitteilte, dass ihr Ex-Freund sehr intime Details in ihrem gemeinsamen Bekanntenkreis verbreitete, bekam sie das ungute Gefühl von ihrem ehemaligen Freund belauscht zu werden. 

Detektive der Detektiv AG helfen junger Studentin in Karlsruhe mit einem Abhörschutz zur Lauschabwehr

Die junge Frau aus Karlsruhe war verzweifelt. Sie traute sich in ihrer eigenen Wohnung nicht mehr, sich normal zu bewegen. Auch auf dem Weg zur Universität oder bei der Arbeit fühlte sie sich ständig verfolgt oder beobachtet. Die Angst ihr Ex-Freund könnte ihr hinter jeder Hausecke auflauern wurde ihr ständiger Begleiter. Die Detektive der Detektiv AG nahmen unverzüglich ihre Arbeit auf und untersuchten die Wohnung der Studentin auf mögliche Lauschangriffe von außen. Die Detektive ergriffen die notwendigen Maßnahmen für den Abhörschutz zur Lauschabwehr. Gleichzeitig verstärkten sie ihre Ermittlungen und Beobachtungen gegenüber dem jungen Mann, von dem sich die Studentin verfolgt und bedroht fühlte. 

Ermittlungen und Beobachtungen der Detektive der Detektiv AG überführen Informatikstudenten des Lauschangriffs auf seine Ex-Freundin 

Damit der Informatikstudent des Lauschangriffs in Karlsruhe überführt werden konnte, wurde mit der Studentin vereinbart, den jungen Mann noch ein weiteres Mal in die gemeinsame Wohnung einzuladen. So sollte die Überführung auf frischer Tat sichergestellt werden. Die Ermittlungen und Beobachtungen der Detektive hatten zu dem Zeitpunkt zweifelsfrei festgestellt, dass der Informatikstudent die Orte aufsuchte, an denen sich auch die Studentin aufhielt. Ebenso hatten die Ermittlungen und Beobachtungen auch ergeben, dass der Student für die Verbreitung der intimen Details und das Mobbing unter den gemeinsamen Freunden verantwortlich war. Mithilfe der Detektive der Detektiv AG konnte der Informatikstudent letztendlich überführt werden. Auf Bitte der Studentin wurde auch für die zukünftige Sicherheit in der Wohnung der Studentin ein wirksamer Abhörschutz zur Lauschabwehr installiert. 

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *