*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Untreue in Bad Kissingen: Detektiv AG wird aktiv

Eine Unternehmerin aus Bad Kissingen kam in unsere Detektiv AG in Aschaffenburg, weil sie den Verdacht auf Untreue / Eherecht bei Ihrem Mann hatte. Unsere neue Mandantin aus Bad Kissingen hieß Lisa M. und war 29 Jahre alt. Ihr Mann war mit 46 Jahren einige Jahre älter. Trotz eines Ehevertrages, für das der vermögende Vater unserer Mandantin verantwortlich war, versuchte der Mann trotz seiner vermeintlichen Untreue noch einen finanziellen Vorteil aus der Ehe mit unserer Mandantin zu ziehen. Frau M. schilderte uns, dass ihr Mann als Außendienstmitarbeiter im Unternehmen ihres Vaters tätig war. Die Haupterbin des väterlichen Unternehmens war unsere Mandantin aus Bad Kissingen. 

Der Verdacht der Untreue mit einer Sekretärin stand im Raum

Lisa M. teilte uns mit, dass ihr Mann ihrer Meinung nach ein Verhältnis mit seiner Sekretärin hatte. Sie begleitete ihn auf allen Geschäftsreisen und diese dauerten nun in der Regel länger, als noch vor einigen Monaten. Damit wir den Mann samt Sekretärin bei den zukünftig geplanten Geschäftsreisen observieren konnten, hatte sie alle Daten und Fakten zusammengetragen. Wir beschlossen gemeinsam mit unserer Mandantin aus Bad Kissingen, dass die Untreue des verdächtigen Ehemannes nur bewiesen werden konnte, wenn dieser rund um die Uhr observiert wurde. Damit wir nicht verdächtig wurden, wollten wir mit einer rotierenden Observationscrew arbeiten. Dadurch konnten keine stetig auftauchenden Autos und bekannte Gesichter die Observierung in Gefahr bringen. 
 

Die Observationen der Detektiv AG beginnen in Bad Kissingen

Zwei Tage später machte sich der 46-jährige Ehemann unserer Mandantin aus Bad Kissingen mit seiner attraktiven und jungen Sekretärin auf den Weg zu einem Geschäftstermin. Die Geschäftsreise sollte insgesamt drei Tage dauern und beinhaltete zwei Hotelübernachtungen. Bereits nach dem Start konnten die observierenden Detektive Bilder von Zärtlichkeiten im Auto des 46-Jährigen machen. Der Verdacht der Untreue schien sich in allen Bereichen zu bestätigen. Die ermittelnden Detektiv sammelten in dem Zeitraum von drei Observationstagen eine Vielzahl von Bilddokumentationen, auf denen das Paar Händchen hielt, sich küsste oder andere Zärtlichkeiten austauschte. 
 

Der Verdacht auf Untreue kann bestätigt werden

Nach der Rückkehr der ermittelnden Detektive trafen wir uns sogleich mit unserer Mandantin aus Bad Kissingen. Lisa M. hatte mit der Untreue ihres Mannes bereits fest gerechnet und war nicht erstaunt, als sie die Beweise durch die Detektiv AG überreicht bekam. Sie hatte mit ihrem Anwalt bereits die Scheidungspapiere vorbereitet. Frau M. zeigte sich sehr unemotional. Ihr Mann würde auch die Kündigung seiner Arbeitsstelle erhalten, weil dieser Punkt bereits im Ehevertrag fixiert war.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *