*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Verdacht auf Verstoß gegen das Eherecht: Detektive ermitteln

Manchmal kommt es vor, dass Schwiegereltern mit der Partnerwahl ihres Kindes nicht einverstanden sind. Es kommt zu Streitigkeit und eventuell sogar zu einem Kontaktabbruch. Meistens machen sich die Eltern lediglich Sorgen um ihr Kind, so auch im Falle einer Mutter aus Lampertheim, die sich mit ihren Befürchtungen an die Detektive der Detektei DETEKTIV AG gewandt hat.

Verdacht auf Verstoß gegen das Eherecht – Mutter macht sich große Sorgen

Diese Mutter fürchtete, dass ihre Tochter in ihrer frisch geschlossenen Ehe äußerst unglücklich war. Und zwar aus Gründen, die gegen das geltende Eherecht verstoßen. Die Mutter berichtete uns, dass ihre gerade erst 18 Jahre alt gewordene Tochter direkt nach ihrem Geburtstag einen ausländischen Mann geheiratet hatte und dies vollkommen ohne Wissen der Familie und von Freunden stattgefunden hatte. Vielmehr wusste bis zu diesem Zeitpunkt niemand, dass die junge Frau sich überhaupt in einer Beziehung befand. Sie konnte ihre Bedenken so glaubhaft schildern, dass sich unsere Detektive dazu entschlossen haben, erste Ermittlungen anzustellen.

Beobachtungen und Ermittlungen bringen Aufschluss

Zunächst begannen unsere Detektive ihre Beobachtungen vor dem Wohnhaus des Ehepaares in Lampertheim und konnten innerhalb von vier Tagen feststellen, dass der Ehemann nicht eine Nacht in der gemeinsamen Wohnung verbracht hat. Auch haben die Detektive der Detektei DETEKTIV AG das Ehepaar bei ihren Beobachtungen nicht einmal zusammen das Haus verlassen sehen. In der Zwischenzeit stellten unsere Spezialisten Ermittlungen über die Vergangenheit des neuen Schwiegersohnes unserer Klientin an. Dabei ergab sich, dass der Mann erst vor einem Jahr nach Lampertheim gekommen war und zuvor nicht in Deutschland gelebt hatte. Sein Antrag auf Asyl war zur Zeit der Eheschließung noch nicht bearbeitet, jedoch kam er aus keinem sogenannten gefährlichen Land, weshalb die Ablehnung des Antrags wahrscheinlich war. Durch die Eheschließung mit der Tochter unserer Klientin durfte er nun aber in Lampertheim bleiben, sodass der Verdacht auf eine Scheinehe nahelag, was wiederum gegen das Eherecht verstößt.

Verstoß gegen das Eherecht durch Detektive nachgewiesen

Des Weiteren haben die Ermittlungen ergeben, dass der Mann in seiner Heimat bereits verheiratet und somit die Eheschließung in Deutschland nicht rechtens war. Diese Ergebnisse der Ermittlungen und Beobachtungen teilten unsere Detektive der Auftraggeberin umgehend mit, die sich daraufhin mit ihrer Tochter zusammensetzte. Dabei stellte sich heraus, dass sie den Mann nur geheiratet hatte, weil sie hohe Schulden gemacht und Geld für die Hochzeit bekommen hat. Die Mutter versprach, die Tochter finanziell zu unterstützen, sodass sich die Familie zu einer Eheaufhebung entschlossen hat.

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *