*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Warendiebstahl von A.M.G. DETEKTIV AG untersucht

Die Controllingabteilung eines großen Frankfurter Logistikunternehmens stellte bei der Auswertung des ersten Quartals fest, dass im Umschlagplatz und Zwischenlager in Dietzenbach Waren verschwanden. Und das, wo der Erfolg am Markt mit darin begründet ist, dass Just-in-Time-Lieferungen zuverlässigst abgewickelt werden.
 
Der Geschäftsführer Controlling des Logistikers beauftragte die Wirtschaftsdetektive des Hauptbüros in Dietzenbach bei Frankfurt mit der Aufklärung dieses untragbaren Warenschwundes, der zahlreiche namhafte Hersteller betraf.
 
Die Detektei Detektiv AG setzte für diesen umfangreichen und komplexen Ermittlungsfall ein eingespieltes Team von Detektiven verschiedener Fachgebiete ein. Erster Schritt ist die von den Mitarbeitern und auch den Wachleuten nicht zu bemerkende Ist-Zustandsanalyse der bereits vorhandenen Sicherheitsvorkehrungen. Wie vom Auftraggeber beschrieben, sind das Gebäude, die Park- und Anlieferplätze sowie die Lagerhallen mit Überwachungskameras gesichert. Die Überprüfung der Kameras ergab, dass zum einen tote Winkel nicht erfasst werden und dass eine Kamera durch Manipulation ein Dauerbild an die Überwachungszentrale sendete, was dort nicht aufgefallen war.
 
Die Technikspezialisten der Detektei Detektiv AG installieren darauf hin „unsichtbare“ Überwachungskameras, um Aktivitäten in den vorher nicht einsichtigen Bereichen beobachten zu können. Weiterhin installieren sie unbemerkt eine Kamera mit demselben Aufnahmeradius der manipulierten Kamera.
 
Noch am gleichen Tag in den Abendstunden zeichnen die Kameras der Detektei Detektiv AG einen Mitarbeiter auf, der sich bei einem großzügig dimensionierten Kabelschacht aufhält und dort wartet. Nach wenigen Minuten öffnet sich eine nachträglich angebrachte Klappe, aus der Warenkartons herausfallen. Der Mann nimmt die Kartons und schafft sie, unter Ausnutzung der ihm bekannten toten Winkel der offiziellen Überwachungskameras, an zu einem zwei Meter hohen Zaun. Auf der anderen Seite des Zaunes wartet bereits ein Komplize, dem er die Kartons zuwirft. Der wiederum verlädt die Kartons in einen bereitstehenden Lieferwagen. 
 
Sofort werden zwei Detektive, die in einem unauffälligen Wagen in der Nähe des Geländes warten, über diese Beobachtung informiert und beauftragt, dem Transporter zu folgen. Zielort der gestohlenen Waren ist ein ehemaliges US-Kasernengebäude, das zu einem 15 km entfernten, ehemaligen und mitten im Wald gelegenen Munitionslager gehört. Die Detektive können mit einer Nachtsichtkamera aufzeichnen, dass ein Mann aus dem Gebäude kommt und ohne Hast mit dem Fahrer den Transporter auslädt. Anschließend fährt er zurück zum Logistikunternehmen  um die die nächste Ladung Diebesgut zu übernehmen.
 
Die Detektei Detektiv AG übergab diese Ermittlungsergebnisse detailliert und dokumentiert dem Geschäftsführer. Mithilfe des Lagerleiters konnten zwei Lagerarbeiter des des Unternehmens identifiziert werden, gegen die bei der zuständigen Polizeidienststelle Anzeige erstattet wurde. Die staatsanwaltschaftlich angeordnete Durchsuchung des Kasernengebäudes bestätigte das Vorgehen und führte zur Festnahme der drei Täter, die mit dem Verschieben der gestohlenen Ware einen übergeordneten kriminellen Auftraggeber bedienten, der im Verlauf der Vernehmungen aufgedeckt wurde.
 
Mit der Detektei DETEKTIV AG® immer auf Nummer sicher 
DETEKTIV AG® – Vorsprung und Sicherheit durch Information
  

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *