*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Wirtschaftsdetektive der DETEKTIV AG klären Insolvenzbetrug auf

Meldet ein Unternehmen aufgrund seiner Zahlungsunfähigkeit bei Gericht Insolvenz an, wird zur Abwicklung des Unternehmens ein Insolvenzverwalter bestellt. Alle in der Konkursmasse befindlichen Güter werden verwertet, um durch die Erlöse Gläubiger zu bedienen. In Hamburg allerdings waren die mobilen Werte erstaunlich gering.

Der Insolvenzverwalter eines in die Insolvenz gegangenen Hamburger Großhändlers für Baumaterialien bemerkte einen Warenfehlbestand von 1,4 Mio. €. Er vermutete, dass die Zählinventur vor der Übergabe nach unten korrigiert worden war. Hatten die gekündigten Angestellten Ware in die eigene Tasche oder an Bestandskunden verkauft und so die Einnahmen unterschlagen?

Der Insolvenzverwalter wandte sich an die Wirtschaftsdetektive der Detektei DETEKTIV AG. Sie sollten einschätzen, wie aussichtsreich eine Untersuchung des Falls wäre. Weil die Traditionsdetektei viel Erfahrung mit derartigen Fällen hat, ging der anschließende Auftrag an die DETEKTIV AG.

Wirtschaftsdetektive als Lagerarbeiter

Zwei Wirtschaftsdetektive der Detektei Detektiv AG wurden als Lagerarbeiter in das abzuwickelnde Unternehmen eingeschleust. Sie stellten fest, dass ein Angestellter des Unternehmens Konkursmasse verkaufte und die Schlüsselgewalt zu mehreren Lagerräumen besaß. 

Einer der eingeschleusten Wirtschaftsdetektive markierte dort unauffällig die Warenpaletten. So konnte der Transport zu den Lagerstätten und Ladengeschäften der Abnehmer observiert werden. Nachforschungen im Unternehmen selbst ergaben, dass die Warenausgangsscheine nach der unberechtigten Auslieferung vernichtet wurden. Auf diese Weise plünderte der letzte der ursprünglichen Lagermitarbeiter die Lager.

Plünderungen gestoppt, Ware beschlagnamt

Anhand der von den Wirtschaftsdetektiven ermittelten Beweise konnte der Insolvenzverwalter die gestohlene Ware identifizieren und von der Polizei beschlagnahmen lassen. Außerdem hatten Nachforschungen der Wirtschaftsdetektive ergeben, dass sich Mitglieder der ehemaligen Geschäftsleitung unmittelbar vor und nach der Anmeldung der Insolvenz selbst an der Konkursmasse bedient hatten. Durch die Ermittlungen der Detektei DETEKTIV AG konnte Ware im Wert von 830.000 € aufgespürt werden. Sie wurde der Verwertung der Konkursmasse zugunsten der Gläubiger zugeführt. Vor Gericht wurde Anklage wegen Insolvenzbetrug gegen die Geschäftsleitung des Großhändlers und den Lagerarbeiter erhoben. 

Mit der Detektei DETEKTIV AG® – immer auf Nummer sicher 

DETEKTIV AG® – Vorsprung und Sicherheit durch Information

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *