*
Wir beraten Sie gerne
*Anrufweiterleitung zum nächsten Büro, Ortstarif.
0800 8448446
Kostenlose Hotline
24 Stunden - 365 Tage im Jahr
info@detektiv.ag
Jetzt anrufen Kontaktformular Rückrufservice WhatsApp Beratung
+49 172 8448446

Sabotage in Dieburg: widerrechtlich Bäume entfernt

Sabotage in Dieburg: widerrechtlich Bäume entfernt

Um Mitternacht verschwanden eine Birke und eine Linde

In Dieburg, unweit von Darmstadt, ereignete sich ein Fall von Sabotage. Die Ermittler tappten zunächst im Dunkeln und die Urheberschaft der mit der Sabotage in Dieburg verbundenen Sachbeschädigung blieb ungeklärt. Am Schwimmbadweg auf Höhe der Schloßgartenhalle wurden in der Nacht zum Samstag, dem 12. Mai 2018 zwei Bäume gefällt. Die Ermittlungen ergaben seinerzeit, dass sich die Tat zwischen 23:30 Uhr und ein Uhr morgens ereignet haben muss. Ein Motiv ist nach aktuellem Stand nicht zu finden. Bei den Bäumen handelte es sich um eine Birke und eine Linde, deren Gesamtwert mit rund 2.000 Euro beziffert wurde.

Bei der Sabotage handelte es sich keineswegs um den ersten Fall in Dieburg. Wenige Tage zuvor wurde bereits auf dem Parkplatz eines Baumarktes randaliert und ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro angerichtet. In der Straße „Im Flürchen“ handelte es sich ebenfalls um Sabotage bzw. Sachbeschädigung, bei der die Eingangstür eines Verkaufsstandes und das Fenster eines Imbissbude demoliert und ins Innere eingedrungen wurde. Des Weiteren wurde ein schwarzes Fahrzeug vom Typ Mitsubishi Colt aufgebrochen, was durch Beschädigen der hinteren Seitenscheibe erfolgte.

Die Ermittler der Polizei Dieburg suchten nach Zeugen, die Hinweise auf die Täterschaft in einem der beiden Fälle von Sabotage geben können. Möglich war dabei, dass es sich um ein- und denselben Täter bzw. eine identische Gruppe von Personen handelt, wofür auch die zeitliche Nähe der beiden Sabotagen sprach. Es ist aus diesem Grund zu vermuten, dass die Ermittlungen auf Hochtouren liefen und in Zukunft auch eine Videoüberwachung installiert wird.

Das beschauliche Dieburg geriet aber auch wegen einem grausamen Verbrechen in die Schlagzeilen. Im April 2018 wurde vor dem Landgericht Darmstadt ein so genanntes „Killerpärchen“ wegen Mordes an einer Rentnerin zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Beide Täter hatten sich von einschlägigen Filmen beeinflussen lassen und die 81-Jährige mit elf Messerstichen umgebracht.

Ein 15-Jähriger aus Lampertheim wurde im Februar 2021 festgenommen wegen versuchten Fahrraddiebstahls. Der junge Mann steht im Verdacht, ein an Altglascontainern abgestelltes Fahrrad mitgenommen zu haben. Der Besitzer, ein 74 Jahre alter Mann aus Dieburg, hatte es dort angelehnt, als er Flaschen entsorgte. Er beobachtete die Tat und verständigte daraufhin die Polizei, die den Dieb aufgrund der genauen Personenbeschreibung lokalisieren konnte. 

Quelle: OP Online
 

Schnell-Kontakt zu uns

Bitte füllen Sie die mit * markierten Felder aus, damit wir Ihnen zuverlässig antworten können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergeleitet und nur für die Beantwortung Ihrer Frage verwendet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

    Datenschutzerklärung akzeptieren? *